Krippe aus den 50ern

 

Diese Krippe habe ich vor vielen Jahren aus dem Nachlass meiner Tante gerettet.

 

Es handelt sich um kleine Plastikfiguren, die man Anfang der fünfziger Jahre als Zugabe beim Kauf von Margarine sammeln konnte.

 

Liebevoll angemalt ist diese Krippe zu einem Symbol der aufkeimenden Hoffnung und Zuversicht auf einen Neubeginn nach schrecklichen Kriegsjahren, Flucht aus der Heimat Ostpreußen, Verlust von geliebten Menschen und Dingen geworden.

 

Auch als damals langsam wieder wertvollere Krippenfiguren Einzug gehalten haben - zuerst die Hl. Familie, dann kam jedes Jahr eine Figur dazu - blieb diese Krippe immer ein Teil der Weihnachtszeit…..bis heute.

Für mich, die ich die damalige Zeit nur aus Erzählungen kenne, ist diese kleine hübsch bemalte Krippe eine Erinnerung an meine Familiengeschichte geworden und ein Zeichen für die Kraft und den Halt aus dem christlichen Glauben.

 

Ursula Koch

 

Hier finden Sie uns

 

Kolpingsfamilie Burgdorf

Im Langen Mühlenfeld 19

31303 Burgdorf​​

 

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

 

05136 894675

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Kolpingsfamilie Burgdorf